Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






06.06.2019 

Mobilitätstag des Seniorenrates am 23.05.2019 zog Besucher*innen über die Stadtgrenzen hinaus an

Seit 2012 führt der Elmshorner Seniorenrat einmal jährlich diese Veranstaltung durch. Entstanden ist die Idee als „Rollatortag“, inzwischen ist das Angebot erheblich vergrößert worden und deckt vielfältige Aspekte der Verkehrsteilnahme und Beweglichkeit ab. Auch in diesem Jahr stand uns ein Teil des Elmshorner Buttermarkts zur Verfügung.
Mobilitätstag 2019 - Viele Informationen und praktische Übungen zur Mobilität im Alter

Foto: Frau Jensen, Seniorenrat der Stadt Elmshorn

Ziel ist es, den Seniorinnen und Senioren aufzuzeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt, mit oder ohne Hilfen unterwegs zu sein und die Scheu vor der Benutzung von Hilfsmitteln zu verlieren. Wer seine Wohnung verlassen kann, hat mehr Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen, sich mit anderen zu treffen und damit der Einsamkeit zu entkommen.

Über die Jahre haben wir verschiedene Aussteller gewinnen können, die individuell beraten und bei denen ohne Hektik verschiedene Situationen durchgespielt werden können:

Stadtbus: Die jeweiligen Linienbus-Betreiber stellen einen Bus. Dort kann dann in aller Ruhe unter sachkundiger Anleitung das Ein- und Aussteigen sowie das sichere Aufsuchen eines Platzes geübt werden.

Rollatoren: Die Zahl der Nutzer nimmt sichtlich zu. Das Angebot der Aussteller geht von einer Beratung über das passende Modell und die richtige Einstellung bis zu einer Übungsstrecke, auf der auch Tücken (Stufen, holpriger Belag) überwunden werden müssen.

Fahrräder: Das Angebot an speziellen Rädern ist groß, z. B. können Personen, die sich auf einem "normalen" Fahrrad unsicher fühlen, die dreirädrige Variante ausprobieren.

Mobilitätstag 2019 - Herr Theege von der Fahrrad-Börse sorgte für musikalische Unterhaltung.

Foto: Frau Jensen, Seniorenrat der Stadt Elmshorn


E-Scooter sind eine gute Möglichkeit, sich relativ schnell über weitere Entfernungen zu bewegen. Auch bei diesen Fahrzeugen nimmt die Anzahl sichtlich zu.

Sicheres Radfahren (z. B. Anfahren, Abbiegen) wird auf einem Parcours unter Anleitung der Kreisverkehrswacht geübt.

Eine Fahrschule macht Angebote, wie man auch im höheren Alter noch verkehrssicher Auto fahren kann. In einem 2-tägigen Auffrischungskurs werden die Teilnehmer praktisch und theoretisch fit gemacht.

Senioren-Assistenz nach dem Plöner Modell: Senioren-Assistenten bieten praktische Unterstützung für ältere Menschen, u. a. Fahrdienste.

Die Bahnhofsmission informiert über ihr Hilfs- und Begleitungsangebot bei der Nutzung der Bahn.

Der Mobilitätstag am 23.5. 2019 zog Besucher auch über die Stadtgrenzen hinweg an. Dank des schönen Wetters, der aktiven Mitwirkung vieler Seniorenratsmitglieder und der erfahrenen Aussteller verlief die Organisation reibungslos. Das Interesse der Besucher, auch aus der Kommunalpolitik und der Stadtverwaltung, zeigte, dass diese Veranstaltung angenommen wird und inzwischen zu einem wichtigen Angebot der Seniorenarbeit geworden ist.

Mobilitätstag 2019 - Herr Lindemann vom Seniorenrat im Gespräch mit Herrn Hatje (Bürgermeister) und Herrn Hahn (Bürgervorsteher)

Foto: Frau Jensen, Seniorenrat der Stadt Elmshorn

 

Autor/Autorin: Gerda Jensen und Klaus Lindemann, Seniorenrat der Stadt Elmshorn