Hauptmenü

Inhalt

Erstmals eine Delegation aus Jündewatt zu Besuch beim Hafenfest

Die Patenschaft zur Gemeinde Jündewatt in Nordschleswig besteht seit über 80 Jahren. Erstmals war nun eine Delegation aus Jündewatt zum Hafenfest nach Elmshorn gekommen.

Die Freunde aus Dänemark wurden von „ Patenonkel“ Immo Neufeldt und dem Partnerschaftsbeauftragten Peter Jepsen empfangen. Der Heimatverein „Tru un fast“ hat die Betreuung der Gäste übernommen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit der französischen Tanzgruppe aus Tarascon haben die Jündewatter die Gelegenheit bekommen, ihr Heimathaus in der Bismarckstraße zu besuchen und sich über die Arbeit von „Tru un fast“ zu informieren.

Der Vorsitzende des Deutsches Hauses in Jündewatt, Rolf Pfeifer, erklärte: „Der Besuch in Elmshorn hat uns viel Spaß gemacht und wir möchten auf jeden Fall unsere Patenschaft intensivieren. Dafür haben wir heute schon einiges im Gespräch mit den Elmshorner Freunden erörtert“.

Der erste Öllermann von "Tru un fast", Hans-Gustav Stade, und der zweite Öllermann Walter Rönnfeldt sahen den Besuch der Freunde aus Jündewatt ebenfalls als vollen Erfolg. Spätestens zur Weihnachtsfeier in Jündewatt am 15. Dezember 2018 gibt es ein Wiedersehen.

Autor: Herr Jepsen, Stadt Elmshorn 
Autor*in: Herr Jepsen, Stadt Elmshorn