Hauptmenü

Inhalt

Elmshorner Bündnis für Toleranz & Vielfalt - gegen Rassismus

Am 3. Mai 2023 hat sich das „Elmshorner Bündnis für Toleranz & Vielfalt – gegen Rassismus“ im Rathaus gegründet. Ziel ist es, zum Thema Rassismus aufzuklären und zu sensibilisieren sowie die Betroffenen nicht alleinzulassen. Das Bündnis möchte das Klima in Elmshorn positiv beeinflussen.

Das Team ist motiviert: „Wir wollen etwas zu einer guten und friedlichen Gemeinschaft in Elmshorn beitragen".

Mitstreiter*innen gesucht

Eine aktive, aber auch passive Mitgliedschaft im Elmshorner Bündnis ist möglich.

„Es geht darum, dass alle nach ihren Möglichkeiten mitmachen und sich zum Thema positionieren“, so Integrationskoordinatorin Kerstin Riedel-Walsemann. „Wir wollen das Klima in Elmshorn positiv beeinflussen und stecken uns erreichbare Ziele, die positiv nach vorn gerichtet sind.“

Aktuelles und Wissenswertes

Termine

Das Elmshorner Bündnis für Toleranz und Vielfalt trifft sich 2024 an folgenden Terminen:

  • 26.06.2024 um 17 Uhr im Personalkeller des Rathauses, Schulstraße 15 - 17, Elmshorn - Eingang über Am Probstenfeld / gegenüber Jim Coffey

Alle Interessierten sind herzlich zu diesen Treffen eingeladen.

Die Arbeitsgruppe Noteingang trifft sich an folgenden Terminen:

  • 04.07.2024 um 16 Uhr im Personalkeller des Rathauses, Schulstraße 15 - 17, Elmshorn - Eingang über Am Probstenfeld / gegenüber Jim Coffey

Netzwerktreffen Schulen mit Courage:

  • 16.07.2024 um 17 Uhr im Personalkeller des Rathauses, Schulstraße 15 - 17, Elmshorn - Eingang über Am Probstenfeld / gegenüber Jim Coffey

Kontakt/Organisation

Kerstin Riedel-Walsemann, Integrationskoordinatorin der Stadt Elmshorn, begleitet das Bündnis inhaltlich und organisatorisch.

Dr. Jürgen Brüggemann als Vertreter der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) ist im Bündnis leitend aktiv.

Das Regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe unterstützt das Bündnis beratend.