Hauptmenü

Foto: Burkhard Voelz
Inhalt

Literatur

Bücher, Lesungen und mehr.

Elmshorn hat eine aktive Szene, in der Literatur vermittelt, konsumiert und produziert wird:

Die Stadtbücherei im denkmalgeschützten Möhringschen Haus in der Fußgängerzone Elmshorns sowie die Stadtteilbücherei Hainholz bieten ein hervorragendes Angebot an Belletristik und Fachliteratur in analoger und in digitaler Form. Vielfältige Veranstaltungen beschäftigen sich mit Büchern und Texten und bringen sie einem breiten Publikum näher.

Besonders beliebt sind der Poetry Slam der Elmshorner Schulen und die bekannte Lesereihe Elmshorn liest. Mit den Beiträgen zur Elmshorner Geschichte gibt die Stadt Elmshorn seit vielen Jahren eine bemerkenswerte Buchreihe rund um das frühere und das heutige Leben in Elmshorn heraus.


Beiträge zur Elmshorner Geschichte

Die Beiträge zur Elmshorner Geschichte werden seit 1987 herausgegeben. Die einzelnen Bände befassen sich mit unterschiedlichsten Schwerpunkten aus Gesellschaft, Kultur, Sport, Wirtschaft, Baugeschichte usw. und sind mittlerweile beliebte Sammlerobjekte.



Elmshorn liest

Die Lesereihe Elmshorn liest wird seit 2009 durch die Stadt Elmshorn angeboten. Die Austragung erfolgt jährlich an verschiedenen Spielstätten. Das Programm beinhaltet abwechslungsreiche Abende mit Lesungen und Musik sowie individuellen Besonderheiten an der jeweiligen Veranstaltungsstätte.


Poetry Slam Schulslam Logo Neutral

Poetry Slam

Der Schulslam wird seit 2017 in Elmshorn durchgeführt. Bei diesem Dichterwettstreit messen sich die Nachwuchstalente der Elmshorner Schulen in leidenschaftlich vorgetragenen, lyrischen Duellen. Eine Publikumsjury entscheidet über die Preisvergabe.


Stadtbücherei

Im Jahr 1892 gegründet, wird die Stadtbücherei Elmshorn täglich von mehr als 600 Einwohner*innen auf vier Etagen besucht. Auf einer Publikumsfläche von über 1.800 qm2 werden über 85.000 Leihmedien vorgehalten. Ergänzt wird das Angebot durch über 14.000 Leihmedien in der Stadtteilbücherei Hainholz.