Hauptmenü

Inhalt

Fuhrparkmanagement der Stadt Elmshorn

Bei der Stadt Elmshorn werden Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit großgeschrieben. Um diesen Zielen gerecht zu werden, hat die Stadt bereits frühzeitig große Teile ihres zwei- und vierrädrigen Fuhrparks auf E-Mobilität in Kombination mit grünem Strom umgestellt.

Zurzeit befinden sich fünf Dienstfahrräder und zehn Dienstfahrzeuge im Bestand.

Fahrradfuhrpark

Es wurden leider keine Medien gefunden.

Die meisten Dienstwege können schnell, CO2-frei und mit dem jeweils passenden Dienstfahrrad zurückgelegt werden. Dafür stehen den Mitarbeitenden ein klassisches Herrenrad und zwei klassische Damenräder sowie ein Herren-Pedelec und ein Damen-Pedelec zur Verfügung.

Das Pedelec ist eine Ausführung eines Elektrofahrrads, bei welcher der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin während des Tretens bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde unterstützt wird. Der Unterstützungsgrad kann in mehreren Stufen eingestellt werden und ist abhängig von der Pedalkraft oder der Trittfrequenz.

Die Fahrräder kommen als Autoersatz insbesondere auf Strecken mit einem Radius von unter drei Kilometern zum Einsatz und decken damit fast alle Wege innerhalb Elmshorns ab.

Die Fahrräder werden regelmäßig von einer lokalen Werkstatt gewartet und entsprechen den aktuellen Anforderungen für bequemes und sicheres Fahren.

Pkw-Fuhrpark

Die Stadt Elmshorn stellt ihren Pkw-Fuhrpark seit 2019 verstärkt auf Elektroantrieb um. Insgesamt zehn Dienstfahrzeuge stehen den Rathausmitarbeitenden zur Verfügung, die Hälfte von ihnen wird bereits elektrisch und mit Ökostrom betrieben. Bei den E-Autos handelt es sich um die Modelle VW e-Golf, Smart EQ forfour und Renault Kangoo Z.E. Für ihre Betankung wurden mehrere Ladesäulen vor dem Rathaus, auf dem Betriebshof und bei der Stadtentwässerung montiert.

Die übrigen Fahrzeuge setzen ebenfalls nicht mehr auf Diesel und Benzin, sondern auf einen Hybridantrieb.

Es handelt sich bei allen Fahrzeugen um geleaste Modelle. Das bietet Kostenvorteile und reduziert den Aufwand für Unterhalt und Wartung.

Die Elektro-Fahrzeuge sind unter den Mitarbeitenden mittlerweile voll akzeptiert und werden rege genutzt. Zudem erfolgen die meisten Fahrten innerstädtisch, wofür die E-Autos sehr gut geeignet sind. Analog zu den Fahrrädern tragen sie ebenfalls dazu bei, den CO2-Ausstoß und die Lärmemission deutlich zu senken.